Kids in Bewegung der Sporttag

image_pdfimage_print

20170710-IMG_6663Am Montag, dem 10. Juli 2017 war es endlich so weit. Wieder einmal wurde von vielen Helfern viel Mühe und Zeit in das Projekt „Kids in Bewegung“ gesteckt. Und wieder einmal hat sich der Aufwand gelohnt. Bereits zum siebten Mal lud der LeichtathletikClub Essingen alle vier örtlichen Kindergärten zum großen Sporttag ein. 130 Kinder und Erzieherinnen fanden ihren Weg in das Essinger Schönbrunnenstadion am Montagmorgen. Aufgrund nasser Wetterbedingungen mussten die Begrüßung und das Aufwärmen zwar kurzfristig in die Schönbrunnenhalle verlegt werden, dennoch konnten die Organisatoren die Kinder optimal vorbereiten. Nach einer kurzen Begrüßung durch das Organisationstrio Tobias Hirsch, Johannes Putzker und Luca Weiland, wärmten sich die Kinder passend zum Motto „Jolinchen besucht Leo im Zoo“ unter Leitung von Andrea Strehle, sowie „Jolinchen“, dem Maskottchen der AOK, auf. Anschließend wurden die 120 sportbegeisterten Kinder in Gruppen aufgeteilt und mit einem bunten „Kids in Bewegung“ T-Shirt ausgestattet, bevor sie sich auf den Weg zu den verschiedenen Stationen machten.

Einen Tag im „Zoo“

20170710-IMG_7091Nach einem kurzen Besuch im Affengehege, einer spannenden Flucht vor dem Krokodil, und einem matschigen Trampelpfad konnte der Sporttag endlich richtig beginnen. Die Kinder wurden in Gruppen von circa 12 Kindern von Riegenführern durch eine abwechslungsreiche Bewegungslandschaft von sechs Stationen geführt. Die Stationen waren dem Alter der Kinder entsprechend, sodass es jeweils sechs Stationen für die fünf und sechs jährigen Kinder gab und sechs Stationen für die etwas jüngeren im Alter von drei bis vier Jahren. Nach diesem Muster wurden selbstverständlich auch die Gruppen eingeteilt, wobei dort auch gerne zwischen den Kindergärten gemischt wurde, um die anderen Kinder kennen zu lernen. Denn der einfachste Weg neue Freundschaften zu knüpfen, ist definitiv beim Sport.

Die Kinder wurden an jeder Station mit Wasser versorgt. In der großen Pause stärkten sie sich mit Brezeln, Aprikosen, Äpfeln, Nektarinen und Kirschen. In einer weiteren kleinen Pause sorgten Gurken und erneut Obst für die Energietankung. Nach drei Stunden Spiel, Spaß und Sport kam die gesamte Kindertruppe zur abschließenden Siegerehrung zusammen. Nach einem anstrengend Tag im Zoo, mit vielen Highlights rund um die Stationen, dem Jolinchen und den anderen Teilnehmern, wurden die Kinder am Ende der Veranstaltung auch belohnt. Jedes Kind erhielt einen Rucksack, gefüllt mit einem Malbuch, Pflastern und weiteren Preisen. Außerdem wurde ihnen von Jolinchen höchstpersönlich eine Medaille vergeben. Damit sind die Kinder perfekt auf den nächsten Zoobesuch vorbereitet.

Hierbei geht ein großer Dank der Organisatoren an die AOK und Decathlon, für das Bereitstellen der Preise.

20170710-IMG_7134

Erfolgreiche Kooperation

Der LAC Essingen wurde auch in diesem Jahr sehr erfolgreich von der DAA Aalen (Deutsche Angestellten Akademie) unterstützt. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung konnten sich die Organisatoren auf die Unterstützung der DAA, im Namen von Markus Thum, verlassen. Aber nicht nur bei der Vorbereitung, sondern auch am Tag selbst, war die DAA vor Ort. Mit ca. 20 Erzieherinnen und Erziehern, unter der Leitung von Lisa Käfer, begleiteten und betreuten die jungen Erwachsenen einen gelungen Sporttag.

Damit wurde eine erfolgreiche Kooperation fortgesetzt, auf die man in den nächsten Jahren aufbauen kann.

 

Ein großer Dank der Organisatoren geht auch an die vielen Schülerinnen und Schüler, sowie allen anderen ehrenamtlichen Helfern, die zum Highlight des Jahres für die Kindergartenkinder beigetragen haben.

 

 

 

21 Titel für LG Rems-Welland bei Kreismeisterschaft

image_pdfimage_print

Ein erfolgreiches Wettkampfwochenende liegt hinter der LG Rems-Welland. Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden am Samstag die Kreismeisterschaften traditionell in Hüttlingen statt. Viele Athleten und Athletinnen der Leichtathletikgemeinschaft des LAC Essingen, des TSV Lauterburg und der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach zeigten sportliche Leistungen auf höchstem Niveau und werden sich damit auch in den Jahresbestenlisten des Verbandes wiederfinden. Die Zahlen des Wettkampftages für die LG Rems-Welland lesen sich jedenfalls hervorragend: 24 Kreistitel, 13 Vizetitel, 9 Bronzemedaillen, 5 neue Vereinsrekorde und zahlreiche neue persönliche Bestleistungen. Eine Bilanz, die sich wahrlich sehen lassen kann. Damit war die LG Rems-Welland eine der erfolgreichsten Mannschaft bei diesen Meisterschaften von den Aktiven bis zur Altersklasse U12. Außerdem konnte man die Anzahl der gewonnen Titel im Vergleich zum Vorjahr nochmals steigern.

Aktive                            

Sechs Titel gingen auf das Konto der Aktiven. Über die 200m und 800m war Johannes Putzker nicht zuschlagen. Den 400m Titel sicherte sich Fabian Hirsch. Senior Carsten Lecon war über die 3000m er Titel nicht zu nehmen. Dennis Schönbach war der Stärkste im Speerwurf. Florian Kolb hieß der Sieger im Kugelstoßen. Die weiteren Platzierungen:

  1. Platz 400m Felix Strehle; Speerwurf, Weit- und Hochsprung Florian Kolb; 100m Johannes Putzker
  2. Platz Weitsprung Roland Henne; 100m Fabian Hirsch
  3. Platz 800m Felix Strehle; 100m Florian Kolb
  4. Platz 800m Steffen Böhm

Jugend U20

Viermal sicherte sich Philipp Vöhringer den Titel eines Kreismeisters. Über die 100m, im Hochsprung, Speerwurf und Kugelstoßen konnte der Mehrkämpfer seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Den Kreismeistertitel holten sich Janine Böhm über die 200m und Hannah Schlipf im Hochsprung. Die weiteren Platzierungen:

  1. Platz 400m Janine Böhm; Hannah Schlipf Weitsprung, Kugel Katharina Nuding
  2. Platz Weitsprung und Kugel Janine Böhm
  3. Platz Weitsprung Katharina Nuding

Jugend U18

Jeweils zweimal trugen sich Maximilian Burk und Niklas Widmann in die Siegerliste ein. Burk war über die 100m und im Weitsprung, sowie Widmann im Kugelstoßen und Speerwurf nicht zuschlagen. In den Laufdisziplinen waren jeweils Moritz Frey über die 800m und Fabian Stillhammer über die 3000m erfolgreich. Die weiteren Platzierungen:

  1. Platz 100m Niklas Widmann; 800m Fabian Stillhammer

4.Platz 200m Maximilian Burk

  1. Platz Weitsprung Sophie Wolf

Jugend U16

Einen Doppelerfolg feierte Joshua Gentner (M15) im Speerwurf und Kugelstoßen. Benita Friess (W14) holte sich ebenfalls zwei Titel. Zum Ersten im Weitsprung mit sehr starken 4,96m und zum Zweiten im Hochsprung. Charlotte Karras (W15) sicherte sich den Kreismeistertitel im Weitsprung. Die weiteren Platzierungen:

  1. Platz 800m Leonie Sienz (W15); Speerwurf Charlotte Karras (W15)
  2. Platz Speerwurf Berkay Sarioglu (M15); 800m Luisa Fänger (14); 800m Lowis Kienle (W15); Leonie Sienz (W15)
  3. Platz Hoch- und Weitsprung Berkay Sarioglu (M15); Hochsprung Charlotte Karras (W15)
  4. Platz Weitsprung Joshua Gentner (M15)
  5. Platz 100m Berkay Sarioglu (M15): Weitsprung Johanna Zeißler (W14)
  6. Platz 100m Joshua Gentner (M15); Weitsprung Lowis Kienle (W15)
  7. Platz 100m Johanna Zeißler (W14)
  8. Platz 100m Luisa Fänger (W14)

Jugend U14

Hauchdünn am Titel über die 75m lief als Vorlaufschnellste Laura Frey (W13) vorbei. Hervorragende 10,39 Sekunden bedeutenden am Ende die Vizemeisterschaft. Frederic Letzgus (M13) war im Speerwurf nicht zuschlagen. Die weiteren Platzierungen:

2.Platz 800m Frederic Letzgus (M13)

3.Platz Ballwurf Frederic Letzgus (M13)

4.Platz 800m Felix Ilzhöfer (M13)

8.Platz Weitsprung Laura Frey (W13)

9.Platz Weitsprung Felix Ilzhöfer (M13)

16.Platz Weitsprung Marie Frey (W13)

 

Jugend U12

Hier vertraten Pascal Ilzhöfer und Benjamin Beyerle, beide M11, die Essinger Farben. Pascal Ilzhöfer sicherte sich seine beste Platzierung über 800m. Hier gewann er die Silbermedaille. Benjamin Beyerle war im Weitsprung auf dem Bronzeplatz am besten platziert. Weitere Platzierungen:

  1. Platz 50m, Ballwurf Benjamin Beyerle
  2. Platz 50m, Weitsprung Pascal Ilzhöfer
  3. Platz Ballwurf Pascal Ilzhöfer

Maximilian Burk überzeugt bei den Süddeutschen Meisterschaften U18

image_pdfimage_print

Am vergangenen Wochenende standen für die Leichtathleten aus der Region die Süddeutschen Meisterschaften in Wetzlar auf dem Wettkampfprogramm. Hierfür hatte sich aufgrund konstant starker Leistungen in den letzten Wochen auch Maximilian Burk von der LG Rems-Welland qualifiziert. Erst vor zwei Wochen konnte er beim Meeting in Ingolstadt die geforderte Norm für den Weitsprungwettkampf der U18 überbieten. In einem hochklassigen Wettkampf fand sich der Nachwuchsathlet von der Ostalb schnell zurecht und sprang im dritten Versuch sehr starke 6,66m. Exakt die Weite, die er in Ingolstadt gesprungen war und somit zu seiner persönlichen Bestweite machte. Damit konnte er sich für den Endkampf der besten acht Athleten qualifizieren. Hier zeigte er weitere tolle Sprünge, die alle in Richtung 6,60m gingen. Steigern konnte sich Maximilian Burk aber leider nicht mehr. Nichtsdestotrotz stand in der Endabrechnung ein hervorragender sechster Platz zu Buche. Eine Bestätigung der tollen Leistungen in letzter Zeit. 

Maximilian Burk bei den Süddeutschen Meisterschaften in Wetzlar

Beim 9. Landesoffenen Schüler- und Jugendsportfest in Stuttgart wollten Marco Ilzhöfer und Ernst Litau von der LG Rems-Welland ihr Können unter Beweis stellen. Youngster Marco Ilzhöfer (U18) ging dabei über 100 und 200m in seiner Altersklasse an den Start. Über die 100m lief er mit der drittbesten Laufzeit  von 11,79 Sekunden ins Finale. Dort konnte er sich nochmals steigern und wurde mit 11,73 Sekunden hervorragender Tageszweiter. Genauso stark präsentierte er sich über die doppelte Distanz. In 24,08 Sekunden verpasste er seine Bestleistung nur um wenige hundertstel Sekunden, was ihm dennoch erneut einen zweiten Platz einbrachte. Die gleiche Strecke ging Ernst Litau bei den Männern an. Mit 26,79 Sekunden reihte sich der Senior im Endklassement auf Platz sieben ein.

1 2 3 159