Erfolgreiche Hallenostalbiade für die LG Rems-Welland

image_pdfimage_print

Schon viele Jahre nehmen die jüngsten Leichtathletinnen und Athleten der LG-Rems-Welland an der Hallenostalbiade teil.

So auch dieses Jahr am Sonntag, den 20. November in der Karl-Weiland-Halle Aalen. Drei Mannschaften mit insgesamt 23 Mädchen und Jungs stellten sich den Herausforderungen der verschiedenen Disziplinen der Kinderleichtathletik.

Hindernispendelstaffel, Zielweitsprung oder Weitsprungstaffel, Wurf und nicht zuletzt das anspruchsvolle Team-Biathlon mussten bewältigt werden. Selbst unser jüngster Teilnehmer Mika Janouschek war voller Eifer dabei und konnte hervorragend zum tollen Teamergebnis seiner Mannschaft beitragen.

Teilgenommen haben im Team U 8 Benjamin Hsu, Kian Janouschek, Linda Barth, Sina Schäffler, Adrian Jacuzzi, Jacob von Cube, Luca Schieb und Mika Janouschek – sie alle belegten einen tollen 2. Platz. Hierzu nochmal herzlichsten Glückwunsch.

Im Team I –  U 10 starteten Angelina Neuhaus, Franziska Jakob, Defene Sarioglu, Vanessa Kopp, Nisha Schramm, Tom Bäuerle, Lenny Kimmel, und Nils Wittwer. Sie hatten starke Konkurrenz und belegten einen hervorragenden 4. Platz. Klasse Leistung und weiter so.

Das Team II der U 10er Kinder bestand aus Sebastian Michalak, Benedikt Seibold, Annika Uhl, Hanna Abele, Amelie Katinic, Jonas Kaiser und Jonas Rieger – allesamt aus Hofherrnweiler. Sie erreichten den 7.Platz und haben sich sehr gut geschlagen.

Alle Kinder bekamen eine Urkunde, eine Eintrittskarte der Stadtwerke Aalen für die Aalener Bäder und ein kleines Präsent.  Die jungen Sportlerinnen und Sportler können auf sich stolz sein und lassen uns in eine spannende Zukunft schauen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Senioren M50 der LG Rems-Welland Baden-Württembergischer Meister

image_pdfimage_print

Bei den Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Riederich zeigten die Seniorenläufer der LG Rems-Welland eine geschlossene Mannschaftsleistung. So kehrten die Ostälber mit je einer Gold- und Bronzemedaille, sowie drei weiteren Top-Ten Platzierungen in ihre Heimat zurück.

Der örtliche Veranstalter hatte die Laufstrecke für die Meisterschaften nach den anhaltenden Regenfällen an den Tagen zuvor hervorragend hergerichtet. Dies sollte für die Läufer Ansporn für gute Leistungen sein. Die Strecken mussten je nach Altersklasse mehrmals durchlaufen werden und stellten sich als sehr selektiv heraus. Der Auftakt bei diesen Meisterschaften war Steffen Böhm vorbehalten. Einmal musste er eine kleine Runde von ca. 850 Metern und anschließend drei großen Runde von ca. 1,8 Kilometern absolvieren. Couragiert ging der Essinger das Rennen in der Altersklasse M45 mit. In der letzten Runde mobilisierte er nochmals alle Kräfte und lief nach 24:54 Minuten auf dem zehnten Platz in das Ziel.

Der Auftakt war für das Team aus Essingen geschafft. Nun konnten die Senioren M50, Carsten Lecon, Siegfried Richter und Rainer Strehle über die 4700m zeigen was sie drauf haben. Nach dem überraschenden Gewinn der Silbermedaille über 10 Kilometerstrecke bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften Anfang Oktober liebäugelten die drei mit einer weiteren Teammedaille. Der Fön sorgte für angenehme Lauftemperaturen, die alle drei Essinger Senioren zu beflügeln schien. Carsten Lecon, der schnellste im Team sortierte sich gleich vom Start weg in der Spitzengruppe ein. Er bestimmte hier bis auf die letzten 300m das Tempo mit und lief in 15:59 Minuten nur knapp 5 Sekunden hinter dem Tagessieger zur Bronzemedaille. Der Grundstein für ein gutes Abschneiden des Teams war damit gelegt. Nun galt es für Siegfried Richter und Rainer Strehle nachzulegen. Beide zeigten an diesem Tag eine ebenfalls herausragende Laufleistung. Gemeinsam spulten die zwei Essinger ihre drei Runden konstant herunter. So lief Siegfried Richter in 17:22 Minuten als Siebter knapp vor Rainer Strehle als Achter in 17:29 Minuten ins Ziel.

Nun galt für die drei abzuwarten. Groß war die Freude bei der Siegerehrung. Hier wurden die drei Seniorenläufer für ihre großartige Leistung mit Baden-Württembergischen Mannschaftstitel bei den diesjährigen Waldlaufmeisterschaften belohnt. Damit endete eine hervorragende Wettkampfsaison der Athleten der LG Rems-Welland mit zwei weiteren Meisterschaftsmedaillen.

 

20161120-bawue-waldlauf-riederich-2520161120-bawue-waldlauf-riederich-10

LAC Läufermannschaft beim Rohrwanglauf erfolgreich

image_pdfimage_print

Zahlreiche Läufer vom LAC Essingen nutzten die Gelegenheit beim Rohrwanglauf in Aalen an den Start zu gehen. Bei eisigen Temperaturen wurden auch zum Saisonende hin nochmals durchweg klasse Leistungen gezeigt. Für die Läufer und Läuferinnen galt es 1,6 km, 5,2 km oder 9,7 Kilometer durch den Aalener Rohrwang zu bewältigen.

Bei den Jüngsten belegte Fabio Boffa (M10) über die Rohrwangmeile einen tollen zweiten Platz. Frederic Letzgus tat es seinem Teamkollegen gleich und sicherte sich in 6:05min seinerseits einen zweiten Platz in der Jugend M12. Den Tagessieg erringen konnte Marco Ilzhöfer (Jugend B) nach 23:41min über 5,2 Kilometer. Die gleiche Distanz legten auch Siegfried Richter, Rainer Strehle, Rainer Kolb und Roland Henne zurück. Am schnellsten erreichte Siegfried Richter (21:06min) als Gesamtdritter das Ziel. Zwei Plätze nach ihm folgte Rainer Strehle (22:15min) über die Ziellinie und verpasste das Podest damit nur knapp. Rainer Kolb auf Position zehn und Roland Henne auf Platz elf rundeten das überzeugende Mannschaftsergebnis ab. Freya Wenske (43:16min) erlief sich bei den Frauen über 9,7 Kilometer einen hervorragenden dritten Gesamtplatz. Auf der gleichen Platzierung finishte Johannes Putzker nach 38:01min bei den Männern, direkt hinter seinem Teamkameraden Lukas Bauer (34:46min), der Zweiter wurde. Tagessiege konnten Günther Maslo (M65), Björn Franzen (M30), Michael Mössinger (M40), Carsten Lecon (M50) und Helmut Ilzhöfer (M60) feiern. Claus Sauter (Platz 2 M50), Christoph Stirner (Platz 3 M35), Stefan Donn (Platz 4 M45), Regine Herrmann (Platz 7 W50) Monika König (Platz 10 W45), Michael Wosienn (Platz 10 M30), Karin Gold (Platz 11 W45), Stephan Sienz (Platz 13 M45) und Helmut Gentner (Platz 14 M50) trugen mit ihren Leistungen zu einem tollen Abschneiden bei.

 

img_0826

1 2 3 142