20 Jahre Auto Wagenblast Meeting – immer noch im Trend

image_pdfimage_print

Zum Jubiläum stimmte alles überein: Kaiserwetter und über 300 Teilnehmer vom lokalen Nachwuchs- bis zum nationalen Spitzensportler waren beste Voraussetzungen für eine Rekordveranstaltung im Essinger Schönbrunnenstadion. Beim Essinger Auto-Wagenblast-Meeting sorgten über 60 Helfer des LAC Essingen für eine familiäre Atmosphäre und boten den Athleten die Bühne, um Leichtathletik vom Feinsten zu präsentieren.

 

Die 20. Auflage dieses Meetings nutzten viele Spitzensportler, um noch fehlende Normen für die anstehenden Meisterschaften zu erfüllen, oder als Formtest gegen die starke Konkurrenz. Damit auch die zahlreichen Zuschauer auf ihre Kosten kamen, haben die Meetingorganisatoren Helmut Gentner und Rainer Strehle mit einem abwechslungsreichen Disziplinenmix innerhalb eines straffen Zeitfensters gesorgt.

Besonderes Augenmerk galt im Jubiläumsjahr den Sprintstrecken. Über 100 Athleten hatten sich für die 100m- und 200m-Sprintwettbewerbe gemeldet. Für Spannung pur war somit garantiert. In zahlreichen Vorläufen wurden die Finalisten für die A und B Finals über die 100m gesucht. Pascal Hoffmann von der LG Weissacher Tal und Lisa Marie Oechsle von der LG Filstal als Sieger des 100m Sprints, sowie fünf weitere Athleten des A Finales konnten sich bei der anschließenden Prämierung des Essinger Feuerläufers durch Andreas Schirpke (Marketing LAC Essingen) und Bernd Bauer (GeWerbegemeinschaft Feuer und Flamme) über entsprechende Präsente freuen. „Wir als Essinger Gewerbetreibende unterstützen bei diesem Meeting sehr gerne den LAC Essingen, denn hier wird der Name der Gemeinde weit über den Ostalbkreis hinaus getragen“ äußert sich der Vorstand der GeWerbegemeinschaft Feuer und Flamme Hans Widmann erfreut über den großen Zuspruch.

 

 

Neuer Stadionrekord über die Stadionrunde

Ebenfalls hochklassig besetzt waren die 400m der Frauen. Die zurzeit beste Nachwuchsläuferin Deutschlands über die Strecke, Laura Kaufmann von der LG Ohra Energie, nutzte im Essinger Schönbrunnenstadion die sehr guten Bedingungen, um den bestehenden Stadionrekord zu knacken. In einem eindrucksvollen Lauf über die Stadionrunde blieben die Uhren bei 55,63 Sekunden stehen. Aber auch die anderen weiteren Disziplinen waren gespickt mit Topathleten aus dem Ländle. Allen voran Jens Mergenthaler vom SV Winnenden, dem amtierenden Deutschen Meister U20 über 5000m, der innerhalb einer Stunde souverän über die 400m und die 800m sich den Sieg bei den Männern sicherte. „Jens kommt immer sehr gerne nach Essingen. Hier stimmt einfach Vieles für einen guten Lauf“, so sein Trainer.

 

 

Gute Leistungen der Ostalbathleten

Für die höchsten Höhen beim Stabhochsprung waren Ruben Fraidel (LG Staufen) mit 4,40m und Stefanie Daubner (4,30m) vom SSV Ulm verantwortlich. Aber auch zahlreiche weitere Sportlerinnen und Sportler aus der Region konnten sich in die Siegerlisten eintragen. So auch die Athleten des Gastgebers. In der Jugend U18 zeigten Maximilian Burk im Weitsprung (6,34m) und den 100m (11,86 Sekunden), Marco Ilzhöfer über die 200m (24,04 Sekunden) sowie Niklas Widmann mit starken 53,39 Sekunden über die 400m und im Diskuswurf (40,76m) klasse Leistungen. Niklas Widmann erreicht darüber hinaus mit seiner neuen persönlichen Bestleistung im Diskuswurf die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften. Bei den Frauen ging Sabine Haenschke im Diskuswurf und im Kugelstoßen an den Start. Weitere Erfolge gingen auf das Konto der LSG Aalen bei der Jugend U20 Bianca Vetter über die 400m in 60,07 Sekunden, Prisca König über die 800m in 2:18;08 Minuten und der Jugend U18 Eva Uhl im Weitsprung mit 5,42m, sowie Paula Mayer in 26,02 Sekunden.

Die beiden Stadionsprecher Hans Bendl und Hans Göhringer berichteten wieder live für die zahlreichen Besucher über das Geschehen und glänzten

mit interessanten Fakten zu den Sportlern. „Das Meeting entwickelt sich von Jahr zu Jahr weiter“, freute sich das Vorstandsteam. „Das Schöne ist, dass die Vereine und die Gemeinde hier Hand in Hand arbeiten, dann macht das alles noch mehr Spaß.“ Ein wichtiger Baustein für hierfür stellt auch das Team im Wettkampfbüro mit Fabian Hirsch und Martin Schönbach dar, die durch ihre Arbeit alle Sportler, Kampfrichter, Trainer und die Stadionsprecher mit aktuellen Wettkampflisten und Ergebnissen versorgten.

 

 

Sonderwertung um den Bernd-Blindow-Schulen-Cup

Beim diesjährigen Meeting wurde zum fünften Mal die Teilnahme an verschiedenen Disziplinen beim Ellwanger Sparkassenmeeting und beim Essinger Auto Wagenblast Meeting mit einer Sonderprämie ausgezeichnet. Über die 100m  ging die Prämie an Lisa Marie Oechsle von der LG Filstal und Pascal Hoffmann von der LG Weissacher Tal, der auch über die 200m in Addition beider Läufe, aus Ellwangen und Essingen, der Schnellste war. Bei den Frauen gelang dies über 200m der Aalenerin Paula Mayer. Die 400m Wertung sicherte sich die Thüringerin Lisa Frenzel von der LG Ohra Energie und der Crailsheimer Florian Barthelmeß. Beim Bernd-Blindow Cup in der Kategorie 800m konnte sich Cara Uhl von der LSG Aalen und Malte Kolb von der LG Brenztal über den Gesamtsieg freuen. Julia Löffelhardt vom TSV Crailsheim hieß die Gesamtsiegerin im Weitsprung. Den Cup im Kugelstoßen gewannen Sabine Haenschle von der LG Rems-Welland und Luis Laufenberg (LAZ Salamander Kornwestheim).

Dies sechts schnellesten an diesem Tag, mit dabei Maximilian Burk und Marco Ilzhöfer

Benita Frieß über 200m