image_pdfimage_print

Aller guten Dinge sind Drei – Staffelübergabe beim LAC-Essingen

Am 31.08.2017 fand die dritte „Staffelübergabe“ beim Leichtathletikclub Essingen statt. Wieder einmal ging ein weiteres Bundesfreiwilligendienstjahr zu Ende. Luca Weiland reichte nach einem abwechslungsreichen Jahr den Staffelstab an Carina Stillhammer weiter.  „Vom 1. September 2016 bis zum 31. August 2017 war ich nun „Bufdi“ beim LAC Essingen, so Luca Weiland, „ein Jahr, das schneller verging, als ich es mir zu Beginn denken konnte. Persönlich konnte ich in diesem Jahr sehr viel lernen und habe auch neue Bekanntschaften im Berufsleben gemacht. Vor allem hat es mich gelehrt, das die Aufgabe einen Verein zu führen und organisieren, gar nicht so einfach ist, wie es von außen manchmal scheint.
Das ganze Jahr über hatte ich im Verein sehr viel Spaß und konnte mich auch mit meinen eigenen Ideen einbringen. Deshalb möchte im mich nun zurückblickend nochmal bei allen Personen, die mir in diesem Jahr geholfen und mich unterstützt haben, bedanken.“

Auch der LAC Vorstand bedankte sich bei Luca Weiland für die tolle Arbeit, in dem ein kleines Jubiläum zu organisieren war, in dem viel Arbeit an der Basis, wie in den Kindergärten, der Parkschule Essingen  und im täglichen Trainingsbetrieb von ihm mit viel Engagement erledigt wurde. Groß ist aber auch die Freude im Verein einen neuen „Bufdi“ für die vielfältige Arbeit im Verein mit Carina Stillhammer gewonnen werden konnte. „Nach 12 Jahren Schule freue ich mich nun auf ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst beim LAC Essingen“, äußert sich Carina Stillhammer. „Ich bin bereit neue Herausforderungen anzunehmen und freue mich auf die abwechslungsreichen organisatorischen Tätigkeiten und die Trainingseinheiten in den unterschiedlichen Altersklassen, durch die ich meine bisherigen Erfahrungen im sportlichen Bereich erweitern kann“, so die junge Aalenerin.

Alter „Bufdi“ Luca übergibt an Carina Stillhammer

10 Jahre – LAC Essingen kann mehr als Leichtathletik

Bürgermeister Wolfgang Hofer, der Schulleiter der Parkschule Essingen Heinrich Michelbach, der Vorsitzende des Leichtathletikkreise Peter Seidel und sein künftiger Nachfolger Uwe Koblizek waren bei der diesjährigen Mitgliederhauptversammlung des Leichtathletikclubs Essingen zu Gast. Anders als gewohnt, fand die Mitgliederversammlung diesmal nicht im Gasthof Rose, sondern in der Essinger Schlossscheune statt. Der Grund – in diesem Jahr feierte der LAC Essingen sein 10-jähriges Bestehen.

Kurzweilig führte Bereichsvorstand Rainer Strehle durch die Tagesordnung. Dabei gab er einen Ausblick auf die anstehenden Termine im Jahr 2017 und bat die Mitglieder, wie in den letzten Jahren, wieder um tatkräftige Unterstützung. Zu den Terminen gehören unter anderem die Ausrichtung der Landesmannschaftsmeisterschaften der Senioren (06.05.2016), das „20. Nationale AutoWagenblastMeeting“ (03.06.2017), das „Sparkassenmeeting“ (22./27.07.2017), sowie die „Essinger Panoramaläufe“ am 24. Juni 2017. Zu den weiteren Tagespunkten gehörten neben den Vorstands- und Kassenberichten auch die vereinsinternen Ehrungen. Insgesamt 22 junge Athleten und Athletinnen des LAC Essingen wurden für ihre besonderen sportlichen Erfolge im Jahr 2016 ausgezeichnet. „Nur durch die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden, ob als Trainer, Mitarbeiter, bei den sehr gut besuchten Leichtathletikveranstaltungen oder beim Erstellen der jährlich erscheinenden Vereinsbroschüre „ LA Spicker“, sowie die Mitarbeit im Zeitmessteam haben es möglich gemacht, die niedrigen und mehr als fairen Mitgliedsbeiträge weiterhin stabil zu halten“, äußerte sich Bereichsvorstand Jochen Janouschek.

Damit der Verein auch in der Zukunft finanziell gut aufgestellt ist, hat sich der Verein auch im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mit einem fünfköpfigen Team um Bereichsvorstand Albrecht Bormann neuaufgestellt. „Mit dem Slogan „Starkes Team durch starke Partner“ und den Broschüren „Wir über uns“ und „Sponsoring“ wollen wir neben unseren bisherigen 60 Sponsoren neuen Sponsoren aufzeigen, warum sich die Zusammenarbeit mit dem LAC Essingen lohnt“, so BV Albrecht Bormann.

Der Verein freut sich auch, dass die neuen Breitensportangebote Beachvolleyball und LAC LaufTREFF einen guten Anklang gefunden haben. Acht Trainer leiten im LaufTREFF über 50 Laufgeisterte wöchentlich an. Im Aufbau befindet sich gerade der LAC NordicWalkingTREFF, der in Kürze an den Start gehen soll.

Bei den anstehenden Wahlen der Bereichsvorstände „Öffentlichkeitsarbeit/Marketing und Veranstaltungen“ und „Sportbetrieb Kinder/Organisationwurden Albrecht Bormann und Rainer Strehle in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt. Künftig soll das Vorstandsteam durch vier Vorstandsassistenten Unterstützung bekommen. Damit sollen die anfallenden Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt werden. Spontan hat sich Steffen Böhm bereit erklärt den Bereichsvorstand Hartwig Vöhringer (Sportbetrieb Erwachsene/Jugend und Technik/Sportstätten) als Assistent zu unterstützen.

Moderator Albrecht Bormann führte im Anschluss an die Mitgliederversammlung in lockerer Form durch das Programm der Jubiläumsfeier zum 10-jährigen Bestehen des Vereins.

„Die Gemeinde Essingen freut sich gemeinsam mit dem LAC Essingen auf weitere erfolgreiche Jahre Leichtathletik. Wir sind stolz einen so jungen aktiven Verein mit modernen Strukturen und sozialen Engagement in unserer Gemeinde zu haben“ betonte Bürgermeister Hofer bei seinem Grußwort.

Heinrich Michelbach dankte dem Verein für eine über zwanzigjährige gelungene und immer sich weiterentwickelte innovative Kooperation und freut sich auf noch viel neue Ideen. Im Anschluss daran nahmen Uwe Koblizek und Peter Seidel die Ehrungen im Namen des WLSB/WSJ und DLV/WLV vor. Folgende Personen  wurden dabei für ihr jahrelanges ehrenamtliches Engagement im Verein geehrt: Markus Fischer, Jochen Janouschek, Rainer Strehle, Tobias Hirsch, Helmut Gentner, Karola Ilzhöfer, Dieter Mößner, Patricia Bormann, Albrecht Bormann, Andrea Strehle und Pia Kiesel-Janouschek.

Die Geehrten: (v.l.) Markus Fischer, Jochen Janouschek, Rainer Strehle, Tobias Hirsch, Helmut Gentner, Karola Ilzhöfer, Dieter Mößner, Patricia Bormann, Albrecht Bormann, Andrea Strehle, Pia Kiesel-Janouschek

LAC kann mehr als Leichtathletik dafür stand an diesem Abend die Band „ÜberMorgen“. Die 3 Künstler Pia Metzker am Gesang, Björn Franzen an der Gitarre und Eddy Cichosz mit der Percussion verzauberten die Gäste mit ihrer Musik. Matthias Kruger und Benny Munz überzeugten mit einer tänzerischen Showeinlage, während Fabian Hirsch die Gäste mit einem Film über die letzen 10 Jahre der Vereinsgeschichte amüsierte. Damit ging ein unterhaltsamer Abend in der Essinger Schlossscheune zu Ende.

Björn Franzen (Gitarre), Pia Metzker (Gesang) und Eddy Cichosz (Percussion) performten als Band „ÜberMorgen“ auf der Bühne der Essinger Schlossscheune.

Ganz besonders froh über den positiven Verlauf des Abends war Luca Weiland, Bundesfreiwilligendienstler beim LAC Essingen. Denn die Organisation, Planung und Vorbereitung der Jubiläumsfeier war sein Projekt in seinem freiwilligen Jahr. Die Stelle des Bufdis gibt es in Essingen nun schon seit drei Jahren und der Verein hat großes Interesse daran, auch im nächsten Jahr einen Bundesfreiwilligen einzustellen.

Bewerbungen können unter geschaeftsstelle@lac-essingen.de eingereicht werden.

Leistungsstark, top Immunsystem und verletzungsfrei im Sport

„Die F-AS-T Formel: Was erfolgreiche Sportler anders machen“

 

Dem LeichtAthletikClub Essingen ist es gelungen, den Nährstoffexperten und Sport-Ernährungsspezialist Paul Barth nach Essingen einzuladen. Über 100 interessierte Sportlerinnen und Sportler fanden den Weg in die Essinger Schönbrunnenhalle.

 

Paul Barth – Referent der Forschungsgruppe Dr. Feil – hielt seinen Vortrag nach dem Bestseller Buch „Die F-AS-T Formel: Was erfolgreiche Sportler anders machen“. Dr. Wolfgang Feil, Leiter der Forschungsgruppe Dr. Feil, ist einer der führenden Gesundheitsexperten und Nährstoffspezialisten Deutschlands. Ob Breitensportler, Leistungssportler oder Anfänger, für jeden war bei dem sehr praxisnahen Vortrag von Paul Barth etwas dabei.

 

Der Experte erläuterte in seinem Vortrag wie der Fettstoffwechsel für ein leichteres Körpergewicht aktiviert wird und wie man ein starkes Immunsystem sowie kräftige Sehnen, Bänder und Gelenke bekommt um verletzungsfrei trainieren zu können. Außerdem zeigte Herr Barth die besten Regenerationsstrategien auf, um das Training besser in Leistungszuwachs umsetzen zu können.

 

Die aufmerksamen Zuhörer bekamen zusätzlich die besten Tipps, was man vor dem Wettkampftag und am Wettkampftag isst, um topfit an den Start gehen zu können. In der anschließenden Fragestunde ging Paul Barth noch gerne auf individuelle Themen ein.

 

Dr. Wolfgang Feil ist mehrfacher Bestseller-Buchautor und berät unter anderem mehrere Nationalmannschaften, Bundesligavereine und Profisportler. Von seiner Nährstoffkonzeption und den vielen Tipps profitieren aber auch die aktiven Freizeitsportler und Hobbyläufer.

 

1 2 3 4